+49 221 - 29 88 71 20  
Ihre Suchergebnisse

Worringer Bruch – Freizeit und Wohnen

Veröffentlicht von Petra Schulten auf 6. Februar 2017
| 1

Worringer Bruch – Freizeit und Wohnen

Das Worringer Bruch ist ein Naturschutzgebiet ganz im Norden Kölns. Schaut man es sich auf einer Landkarte an, ist eine deutliche Hufeisenform zu sehen: Das ist ein ehemalige Flussschlinge des Rheins, der vor etwa 8.000 Jahren hier verlief. Auch als er diesen Weg nicht mehr nahm, gab es noch offene Gewässer, die jedoch mit der Zeit verlandeten, weil sich abgestorbene Pflanzen, Algen und das Laub der Bäume auf dem Boden absetzten.

Heute darf das Sumpfgebiet (nichts anderes bedeutet das Wort „Bruch“) als Urwald bestehen. Es wird försterisch nur noch minimal eingegriffen, z. B. um die Spazierwege zu erhalten oder langsam die Hybrid-Pappel-Bestände zu dezimieren, die in den 1950er Jahren bei einer Aufforstungsmaßnahme gepflanzt wurden. Nun kann man viele interssante Lebewesen beobachten. Auch die unterschiedliche Vegetation mit den Sumpfwäldern am Rand und der Landwirtschaft in der Mitte des Hufeisens machen das Bruch zu einem sehr schönen Ausflugsziel. Wer mehr darüber erfahren möchte, kann an einer Führung teilnehmen, die die Stadt Köln einmal im Jahr (meistens im August) kostenlos anbietet.

chevron-right chevron-left

An einem so attraktiven Gebiet möchten viele Menschen auch gern wohnen. So führt im Westen die Bruchstraße im Stadtteil Roggendorf an dem Sumpfwald vorbei. Auf der dem Worringer Bruch zugewandten Seite stehen einige Villen und z. B. eine umgebaute Mühle. Im Norden entstand vor einigen Jahren ein Neubaugebiet zwischen den alten Höfen Krebelshof (heute ein Jugendzentrum und Biergarten) sowie Gut Bergerhof und dem älteren Teil Worringens. Hier wurden Einfamilienhäuser und wenige Mehrfamilienhäuser gebaut. Daran anschließend befindet sich die für Worringen typische Bebauung, die eher dörflich anmutet. Selten wird mehr als dreigeschossig gebaut und es ist viel alter Bestand vorhanden – darunter einige sehr niedliche kleine Häuser und schöne umgestaltete Bauernhöfe.

Auch der Dorfkern mit allen Geschäften des täglichen Bedarfs befindet sich unweit des Worringer Bruchs. Wer nach einem Spaziergang hungrig ist, findet hier auch das eine oder andere Restaurant, um den Ausflug kulinarisch zu beenden. Die Anfahrt ist  mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kein Problem, die S-Bahn-Linie 11 hält direkt zwischen Roggendorf und Worringen und die Bus-Linie 120 fährt verschiedene Haltestellen in Worringen an.

 

Link-Tipp:

Informationen und Video-Impressionen über den Stadtteil Worringen sind hier zu finden:

Worringer Bruch - Freizeit und Wohnen - Stadtteilkarte-Köln-Worringen

One thought on “Worringer Bruch – Freizeit und Wohnen

Hinterlasse eine Antwort

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Was ist meine Immobilie wert? Jetzt online berechnen!