+49 221 - 29 88 71 20  
Your search results

Volkhoven/Weiler – ein Ort mit Geschichte

Posted by Petra Schulten on 18. August 2017
0

Volkhoven und Weiler sind alte Dörfer, die zu unterschiedlichen Zeiten in Köln eingemeindet wurden. Waren sie in den 1980er Jahren noch recht deutlich als getrennte Ortschaften wahrnehmbar, sind sie inzwischen zusammengewachsen. Beide Teile sind baulich ähnlich, mit sehr alten Häusern und Höfen und dazwischen vielen Neubauten aus den letzten Jahrzehnten.

Die Nähe zu Chorweiler bedeutet gute Einkaufsmöglichkeiten. Verkehrstechnisch ist man mit dem Auto ausgezeichnet angebunden, die Busverbindung nach Chorweiler ist mit einer halbstündigen Verbindung dagegen nicht so attraktiv. Richtung Norden und Westen befinden sich landwirtschaftlich genutzte Flächen und Wäldchen. Weder zum Escher See noch zum Fühlinger See ist es weit, so bieten sich für Wanderer und Radfahrer sehr schöne Ausflugsmöglichkeiten.

In den 1960er Jahren wurde der Ort auf eine sehr traurige Weise berühmt: Hier brachte beim Attentat von Volkhoven ein Frührentner zehn Schüler und Lehrer um und verletzte viele weitere. Die Schule wurde bald darauf geschlossen und nur noch ein steinernes Gebäude verblieb, die restlichen Bauten wurden abgerissen.

Auf dem ehemaligen Schulhof stehen die Simultanhallen, die als Probebauten für das heutige Museum Ludwig errichtet wurden. Man wollte Lichtführung, Außen-, Decken- und Bodenbeläge erproben. Auffällig ist die Sheddachkonstruktion, die dem Museum seine charakteristische wellige Form gibt. Heute werden die beiden kleinen Hallen als Ausstellungsfläche für Künstler genutzt. Geöffnet sind die Ausstellungen jedoch meistens nur am Wochenende.

In einem sehr schönen ehemaligen Wohnhaus befindet sich die Kinder- und Jugendeinrichtung “Die Villa”. Die Mitarbeiter bieten eine Übermittagsbetreuung für 10-16jährige Schüler und Schülerinnen an, auch Ganztagsangebote und viele Workshops und Kurse im Bereich Medien, Tanz, Fitness und Kultur.

Zwischen den beiden ehemaligen Dörfern liegt das Heinrich-Mann-Gymnasium. Folgt man dem Fühlinger Weg stadtauswärts, so erreicht man hinter der Bahnline bald den neuen Friedhof für die umliegenden Stadtteile.

Im Bereich von Weiler befinden sich zwei hübsche Kirchen; das 1766 erbaute Alt St. Cosmas & Damian und St. Cosmas & Damian aus dem Jahr 1925. Bemerkenswert ist außerdem der Generationenpark. Die Sportplätze zum Fußball-, Volleyball- und Basketballspiel und eine kleine Halfpipe sowie Grillplätze und ein Spielplatz werden von Mitgliedern eines Bürgervereins gepflegt.

Die niedlichen alten Häuschen, die – für Kölner Verhältnisse – erschwinglichen Wohnungen und die wunderbare grüne Lage machen Volkhoven/Weiler zu einem durchaus attraktiven Wohnort oder auch einem netten Ausflugsziel.

  • KUNDENREFERENZEN

  • IMMOBILIENREFERENZEN

  • PROVENEXPERT

    Erfahrungen & Bewertungen zu Citak Immobilien e.K.
  • WER KENNT DEN BESTEN

  • MAKLER-EMPFEHLUNG

    Qualitätssiegel makler-empfehlung.de für Hakan Citak
  • Sie können uns auch eine Nachricht senden.

      Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff

      Ihre Nachricht

      Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@citak-immobilien.de widerrufen.