+49 221 - 29 88 71 20  
Your search results

Schwimmen im Kölner Norden: Hallen- und Freibäder

Posted by Hakan Citak on 27. März 2017
1

Der Kölner Norden hält für Wasserratten vor allem in der Freibadsaison zwei besondere Zuckerstückchen bereit, nämlich die Freibäder am Escher See und Fühlinger See. In Chorweiler findet der begeisterte Schwimmer dann noch zwei Hallenbäder: das städtische Chorweilerbad und das Spaßbad Aqualand.

Das Chorweilerbad befindet sich unweit der Haltestelle “Köln Chorweiler” und des Einkaufszentrums City-Center, der Eingang wurde jedoch etwas versteckt an der Liller Straße angelegt. Es verfügt über ein 25-m-Sportbecken, ein Sprungbecken, ein Lehrschwimmbecken und ein Freizeitbecken mit Massagedüsen und Gegenstromanlage. Im Außenbereich kann im Sommer die Liegewiese, ein 2000 m² großer Badegarten mit Kinderspiellandschaft und ein Sand-Wasser-Spielplatz genutzt werden. Kleine Besucher sind hier also bestens aufgehoben. Erwachsene bekommen ein Tagesticket für 4,60 €, 6 – 17Jährige bezahlen 3,80 € und noch kleinere Kinder nur 50 Cent.

Das privat betriebene Aqualand ist ein Freizeitbad mit sieben unterschiedlichen Rutschen, mehreren Wellnessbereichen wie der Erlebnisgrotte mit Dampfbad, einer Salzgrotte, die jedoch extra zu bezahlen ist und Wassergymnastik-Kursen. Eigene Bereiche sind die Saunawelt, die Wellness-Oase, ein Fitness-Studio und die Physiotherapie-Abteilung. Auch Schwimmkurse für Kinder und Babyschwimmen werden angeboten. Der Grundpreis für zwei Stunden beträgt für Erwachsene 13,90 € ohne Zutritt zur Saunawelt. Viele weitere Tarife sind verfügbar.

Das erste der beiden Freibäder im Stadtbezirk Chorweiler liegt am Escher See und nennt sich Sundown Beach Club. Die Anlage ist ausgesprochen schön und neben dem Sandstrand und einem überwachten Kleinkinderbereich stehen auch Beachvolleyball- und Beachsoccer-Plätze zur Verfügung.  Die Eintrittspreise sind mit 5 € für Erwachsene und 3 € für Kinder moderat, jedoch darf mit kleinen Ausnahmen kein eigenes Essen mitgebracht werden, damit man den Imbiss und die Strandbar nutzt. Parkplätze sind genug vorhanden, jedoch kann es an schönen Tagen schon einmal zu einem Stau an der Auffahrt kommen.

Auch das Freibad Blackfoot Beach am Fühlinger See erweckt sofort Urlaubsgefühle und wartet mit einem Sandstrand auf. Auch hier kann man Volleyball und Fußball spielen und Snacks kaufen. Die Preise sind ebenfalls ähnlich. Der Unterschied ist das Freizeitangebot in der Umgebung. Direkt neben dem Bad liegt ein schöner Kletterpark. Weiterhin kann man Kanus ausleihen oder sich im Bogenschießen üben. Diverse Vereine bieten außerdem Tauch-Kurse an. Einer der Seen ist für Surfer reserviert. Hier kann man also nicht nur einen ganzen Tag, sondern gleich einen Kurzurlaub verbringen!

Alle Preisangaben dienen nur der Orientierung und werden ohne Gewähr genannt. Stand: März 2017.

One thought on “Schwimmen im Kölner Norden: Hallen- und Freibäder

Comments are closed.

  • KUNDENREFERENZEN

  • IMMOBILIENREFERENZEN

  • PROVENEXPERT

    Erfahrungen & Bewertungen zu Citak Immobilien e.K.
  • WER KENNT DEN BESTEN

  • MAKLER-EMPFEHLUNG

    Qualitätssiegel makler-empfehlung.de für Hakan Citak
  • Sie können uns auch eine Nachricht senden.

      Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff

      Ihre Nachricht

      Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@citak-immobilien.de widerrufen.