+49 221 - 29 88 71 20  
Your search results

Schimmel verhindern durch richtiges Heizen und Lüften

Posted by Hakan Citak on 18. Mai 2016
0

8 Tipps für das richtige Heizen und Lüften um Schimmel zu verhindern.

Im Folgenden möchten wir acht einfache Tipps zum richtigen Lüften und Heizen vorstellen, die effektiv feuchten Wänden oder Schimmel vorbeugen:

  1. Alle Räume des Hauses sollten etwas beheizt werden, um mindestens auf eine Raumtemperatur von 16 °C zu kommen. Das gilt auch für Kellerräume oder (ausreichend isolierte) Dachböden.
  2. In bewohnten Räumen sollte an den Innenseiten von Außenwänden die Temperaturmarke von 17 °C nicht unterschritten werden. Achten Sie zum Beispiel auch darauf, dass genug Luft (Abstand mindestens 5 cm) zwischen der Außenwand und den Möbelstücken gewährleistet ist.
  3. Heizkörperverkleidungen, über die Heizkörper nach innen ragende Fensterbretter sowie auch Vorhänge können die Wärmeabgabe in den Wohnraum arg behindern und die Heizkosten deutlich erhöhen.
  4. Türen zwischen stärker und weniger beheizten Bereichen der Wohnung oder des Hauses sollten möglichst immer geschlossen werden. Warme Luft kann mehr Feuchtigkeit lösen. Gelangt die warme Luft ungehindert in kühlere Räume, die erst später verschlossen werden und wieder auskühlen, kondensiert die hohe Luftfeuchtigkeit in der kalten Luft zu einem Nebel, der zum Beispiel auch in Kleiderschränke und Schreibtischschubladen eindringt.
  5. Beim Lüften sollte die gesamte Raumluft möglichst rasch und vollständig ausgetauscht werden. Dies gelingt mit weit geöffneten Fenstern und Türen, Zugluft ist hierbei bewusst anzustreben. Nach 5 bis 10 Minuten ist dann das gesamte Raumvolumen durch kühlere und trocknere Frischluft ausgetauscht. Bei Erwärmung kann diese Luft erneut viel Wasserdampf (Schweiß, trocknende Wäsche, Feuchtluft aus dem Badezimmer) lösen.
  6. Wer (lieber) sein Fenster den ganzen Tag lang angekippt etwas offen hält, verschwendet eine große Menge an Heizenergie.
  7. Die vorgeschriebene moderne Wärmeisolierung der Häuser bringt es mit sich, dass wir unsere Wohnungen heute möglichst dreimal täglich “stoßlüften” müssen.
  8. Beim Duschen oder Kochen entstehen immer relativ große Mengen an Wasserdampf in kurzer Zeit. Es gilt, die wassergesättigte Luft durch gezieltes Lüften der betreffenden Räume so schnell wie möglich nach außen zu befördern. Während der Zeit, wenn Wasserdampf in einem Raum produziert wird, sollten die anderen Räume unbedingt geschlossen werden. Dies gilt zum Beispiel auch dann, wenn Wäsche zum Trocknen in einem Raum aufgehängt wird.

Schimmel verhindern durch richtiges Heizen und Lüften

  • KUNDENREFERENZEN

  • IMMOBILIENREFERENZEN

  • PROVENEXPERT

    Erfahrungen & Bewertungen zu Citak Immobilien e.K.
  • WER KENNT DEN BESTEN

  • MAKLER-EMPFEHLUNG

    Qualitätssiegel makler-empfehlung.de für Hakan Citak
  • Sie können uns auch eine Nachricht senden.

      Ihr Name (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

      Betreff

      Ihre Nachricht

      Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@citak-immobilien.de widerrufen.