+49 221 - 29 88 71 20  
Ihre Suchergebnisse

Rund um den Bauernhof der Familie Fuchs in Merkenich-Rheinkassel

Veröffentlicht von Petra Schulten auf 29. Oktober 2017
| 0

Direkt an den Rheinauen in Köln Merkenich-Rheinkassel befindet sich das schöne alte Gehöft der Familie Fuchs. Besonders haben sich die Landwirte auf Spargeln und Erdbeeren spezialisiert, bauen jedoch auch Kartoffeln, Kürbisse, Bohnen und Mais an. Im Hofladen werden eigene und andere Produkte angeboten. Kunden können auf Wunsch auf den Feldern Bohnen, Mais und Erdbeeren auch selbst ernten – da weiß man dann ganz sicher, dass die Produkte frisch sind, und gerade für Kinder ist dies ein Erlebnis. In diesen Tagen (Ende Oktober/Anfang November 2017) ist noch das Bohnen-Pflücken möglich.

In der Adventszeit findet in jedem Jahr der Weihnachtsbaumverkauf statt und dann sind auch die Tiroler Stuben des Hofs geöffnet. Der Hofladen eröffnet erst wieder zur Spargelsaison 2018. Dann allerdings lohnt der Besuch sehr, denn außer den eigenen Produkten werden auch Waren anderer Höfe und Manufakturen aus der Umgebung verkauft. Das sind Brotaufstriche, Sirup, Wein und Likör aus den eigenen Erdeeren, Obstbrände und Sahneliköre, Wurst im Glas, frisches Obst und Gemüse, Säfte, Imkerhonig, Käse, Essig, Öl und vieles mehr.

Wer auch in der Wintersaison in einem Hofladen einkaufen möchte, muss leider auf andere Orte ausweichen. So verkauft der Bauernladen des Heinenhofs in Pulheim ganzjährig regionale Produkte. Der Biolandhof Otten, ebenfalls in Pulheim, ist auf Geflügelzucht und Eier spezialisiert. Im Westen Kölns befindet sich der Neu-Subbelrather Hof, dessen Hofladen neben Wildspezialitäten und Geflügel viele andere Lebensmittel bereit hält. Direkt vor den Toren Kölns, zwischen Köln Weiden und Frechen, befindet sich der Clarenhof, ebenfalls mit einem schönen Laden direkt am Hof und einem Ableger in Ehrenfeld.

chevron-right chevron-left

Zurück zum Hof Fuchs: Das Gehöft liegt gegenüber der hübschen romanischen Kirche St. Amandus, deren Westturm ungefähr aus dem Jahr 1200 stammt. Die meisten anderen Teile des Gebäudes wurden in ihrer Geschichte zerstört und wieder aufgebaut. Eine Restaurierung in den Jahren 1972 bis 1980 stellte weitgehend die im Mittelalter übliche Farbgebung im Inneren und Äußeren der Kirche wieder her.

In dieser Gegend kann man ausgezeichnet spazieren gehen. Natürlich lohnt eine Wanderung am Rhein entlang jederzeit, z. B. über Langel bis nach Worringen. Aber auch der Weg über die Felder bis Fühlingen ist sehr schön. Nach Süden hin erreicht man bald die Leverkusener Brücke, die direkt zum Eingangsbereich des Neuland-Parks, einem ehemaligen Landesgartenschaugelände, führt.

Viel Spaß beim Einkaufen und Wandern!

Hinterlasse eine Antwort

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • KUNDENREFERENZEN

  • IMMOBILIENREFERENZEN

  • MAKLER-EMPFEHLUNG

    Qualitätssiegel makler-empfehlung.de für Hakan Citak
  • PROVENEXPERT

    Erfahrungen & Bewertungen zu Citak Immobilien e.K.
  • Sie können uns auch eine Nachricht senden.

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff

    Ihre Nachricht

    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@citak-immobilien.de widerrufen.