+49 221 - 29 88 71 20  
Your search results

Escher See – Strandbad und Naturschutzgebiet im Kölner Norden

Posted by Petra Schulten on 27. Juni 2017
| 0

Obwohl meistens vom Escher See die Rede ist, heißt es korrekt Escher Seen, denn es handelt sich um zwei ehemalige Kiesgruben. Sie liegen zwischen den Stadtteilen Pesch und Esch/Auweiler. Das Strandbad “Sundown Beach Club” hat seinen Eingang in Pesch und so kommt es zur lustigen Ortsangabe “Escher See, Pesch” bei den Landkarten-Apps.

Erstmal zum Sundown Beach Club: Er ist sowohl mit einer Buslinie als auch mit dem Auto gut zu erreichen, denn es stehen etliche Parkplätze zur Verfügung. Die Anlage mit dem feinen Sandstrand und den Sonnenschirmen ist sehr schön anzusehen und vermittelt richtiges Urlaubs-Flair. Der Eintrittspreis von 5 EUR für Erwachsene ist überschaubar, allerdings dürfen keine Lebensmittel mitgebracht werden, abgesehen von Wasser, Obst und Babynahrung bzw. Nahrung für Kleinkinder. Dadurch wird man gezwungen, die Imbisse vor Ort in Anspruch zu nehmen, wenn man mehr als ein paar Stunden dort verbringen möchte. Hier muss man allerdings an schönen Sommertagen mit großem Andrang rechnen. Es stehen diverse Sportangebote zur Verfügung. Der Club kann auch als Event-Location für Feiern gemietet werden.

Der zweite See, nur durch einen dünnen Randstreifen abgeteilt, ist nicht zugänglich, da er eingezäunt ist, um zu gewährleisten, dass die artenreiche Biotopvielfalt erhalten bleibt und sich fortentwickelt. Lediglich Mitglieder des Angelsportvereins Köln 1920 e. V. haben Zugang zu dem Gelände. An zwei Stellen sind Aussichtsplattformen vorhanden, die einen Blick auf den See ermöglichen: an der Westseite des Landstegs zwischen den Seen, dort wo der Hahnerweg über den Randkanal führt und an der Escher Straße, in der Nähe der Einmündung der Donatusstraße.

Um beide Seen führt ein ausgeschilderter Rundweg von etwa 3 Kilometern, der allerdings wenig spektakulär ist. Blicke auf die Seen sind selten, da ein dichter Bewuchs vorhanden ist und so ist man im Norden meistens auf einem gepflegten Weg zwischen Büschen und Bäumen unterwegs. Am südlichen See genießt man einen schönen Blick über die Felder Richtung Auweiler, danach geht es dann entlang gut befahrener Straßen weiter. Die Regio Grün hat auf Infotafeln jedoch etliche Wege ausgewiesen, die dann noch zum Pescher See und weiteren Seen führen sowie zum Orrer Wald – das sind sehr schöne Strecken, die zu Wanderungen und Radtouren einladen. Sie gehören zum Umfeld der Erlebnisroute Nord.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

  • KUNDENREFERENZEN

  • IMMOBILIENREFERENZEN

  • MAKLER-EMPFEHLUNG

    Qualitätssiegel makler-empfehlung.de für Hakan Citak
  • PROVENEXPERT

    Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Citak Immobilien e.K.. Mehr Infos anzeigen.
  • Sie können uns auch eine Nachricht senden.

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff

    Ihre Nachricht

    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@citak-immobilien.de widerrufen.